Supplier Code of Conduct

Präambel

Die Houdek-Gruppe bekennt sich zu rechtskonformem, ethisch verantwortlichem und nachhaltigem Arbeiten. Dies findet Ausdruck in unseren fünf zentralen Grundwerten:

  • Kundenorientierung
  • Ethisches & soziales Verhalten gegenüber unseren Mitarbeitern[1]
  • Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Regionalität & Tierwohl
  • Produktsicherheit, Produktqualität & Produktlegalität
  • Legalität unseres Verhaltens, Compliance & verantwortungsvolle Unternehmensführung (Corporate Governance)   

 

Diese Grundwerte stellen die Basis für die Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern und unseren Umgang mit Behörden, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern dar. Die Houdek-Geschäftsführung hat sich verpflichtet, diese Grundwerte zu leben und in alle Unternehmen der Houdek-Gruppe zu integrieren. Ziel aller Organe und Mitarbeiter ist es, diese Grundwerte mit Leben zu füllen und diese einzuhalten. Die Houdek-Gruppe verpflichtet sich insbesondere zur Einhaltung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen (UNGP), der von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) aufgestellten Normen, der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeiterorganisation (ILO), und unterstützt den UN-Global Compact. Um rechtskonformes, ethisch verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln entlang der Wertschöpfungskette sicherzustellen, erwarten wir die Einhaltung dieser Verpflichtungen auch von unseren Geschäftspartnern.

 


[1] Begriffe wie z.B. „Mitarbeiter“, die Personen oder Personengruppen bezeichnen, werden aus Gründen der besseren Lesbarkeit stellvertretend für alle Geschlechter nur in ihrer männlichen Form verwendet.

 

Grundwerte
1. Kundenorientierung

Unsere Geschäftspartner sind innovative, kompetente, vertrauenswürdige und flexible Partner und legen Wert auf langfristige Geschäftsbeziehungen.

 

2. Ethisch soziales Verhalten gegenüber unseren Mitarbeitern

Faire und respektvolle Behandlung der Mitarbeiter, Gesundheit und Arbeitssicherheit

Unsere Geschäftspartner sind verantwortlich für gute Arbeitsbedingungen, die Sicherung der Arbeitsplätze und eine gerechte und faire Entlohnung. Sie fördern aktiv die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und achten das Recht der Mitarbeiter auf Vereinigungsfreiheit und damit das Recht aller Mitarbeiter, Gewerkschaften zu bilden oder sich diesen anzuschließen und Betriebsräte gründen. Mitarbeitern dürfen aus der Wahrnehmung dieser Rechte keine Nachteile entstehen. Es ist uns sehr wichtig, dass sich unser Unternehmen, seine Organe und alle unsere Mitarbeiter an die geltenden rechtlichen Regeln halten. Wir richten unser Verhalten daher

stets so aus, dass wir keine rechtlichen Regeln verletzen. Um die Legalität unseres Verhaltens sicher zu stellen, gibt es bei uns unter anderem einen Code of

Conduct und ein Compliance Management System. Ein legales Verhalten genügt uns aber nicht. Zu unserer Corporate Governance gehört auch, dass unsere Führung und Kontrolle ethisch einwandfrei und auf eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtet sind; nur so können wir dauerhaft erfolgreich sein.

Diskriminierungsverbot

Das Diskriminieren von Mitarbeitern sowie von Geschäftspartnern, z.B. aufgrund von Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Behinderung, politischer Überzeugung, Herkunft, Religion, Alter, Schwangerschaft oder sexueller Orientierung wird von unseren Geschäftspartnern in keiner Weise geduldet.

Arbeitsbedingungen und Sozialstandards

Unsere Geschäftspartner halten sich an die gesetzlichen und sonstigen verbindlichen Regeln zu fairen Arbeitsbedingungen, zu Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheit, zu fairer Entlohnung, rechtskonformen Arbeitszeiten und zum Schutz der Persönlichkeitsrechte. Kinderarbeit und jede Form von Zwangs-/Pflichtarbeit werden in keiner Weise geduldet.

 

3. Nachhaltigkeit & Umweltbewusstsein

Unsere Geschäftspartner richten ihr Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette an Nachhaltigkeitsaspekten aus. Im Rahmen einer Klimastrategie

minimieren sie ihren Bedarf an Rohstoffen, Energie und Wasser sowie die Belastung durch Emissionen, Abwasser, Abfall und sonstige negative Umweltauswirkungen.

Ihre Standards und Verfahren erfüllen die gesetzlichen und sonstigen rechtlichen Anforderungen hinsichtlich Umwelt- und Klimaschutz.

 

4. Produktsicherheit, -qualität & -legalität

Unsere Geschäftspartner richten ihr Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette an Nachhaltigkeitsaspekten aus. Im Rahmen einer Klimastrategie minimieren sie ihren Bedarf an Rohstoffen, Energie und Wasser sowie die Belastung durch Emissionen, Abwasser, Abfall und sonstige negative Umweltauswirkungen. Ihre Standards und Verfahren erfüllen die gesetzlichen und sonstigen rechtlichen Anforderungen hinsichtlich Umwelt- und Klimaschutz.

 

5. Legalität unseres Verhaltens, Compliance & verantwortungsvolle Unternehmensführung (Corporate Governance)

Einhaltung von Vorschriften, Compliance

Die Einhaltung aller geltenden Gesetze, Vorschriftenund sonstigen rechtlich verbindlichen Regeln (imFolgenden zusammengefasst auch „rechtliche Regeln“ genannt) auf nationaler und internationaler Ebene ist für unsere Geschäftspartner selbstverständlich. Jeder Verstoß gegen rechtliche Regeln kann schwerwiegende Konsequenzen wie Schadenersatz, Bußgelder, Rufschädigung oder strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Schuldhafte Verstöße gegen Regeln werden

daher von unseren Geschäftspartnern angemessen geahndet. Organe und Führungskräfte unserer Geschäftspartner sind verpflichtet, in ihrem Verantwortungsbereich sowohl alle relevanten Gesetze, Vorschriften und sonstige externe rechtliche Regeln als auch alle internen Regeln, Vorgaben und Richtlinien zu kennen, zu beachten und deren Einhaltung – ggfs. auch durch einen ordnungsgemäße Aufgaben- und Pflichtendelegation – sicher zu stellen. Auch alle anderen Mitarbeiter müssen die für ihren Arbeitsbereich relevanten externen rechtlichen Regeln und interne Regeln, Vorgaben und Richtlinien kennen und einhalten.

​​​​Verhalten gegenüber Kunden, Lieferanten, Wettbewerbern, Dritten

Unsere Geschäftspartner handeln integer, vertrauensvoll in ihren Geschäftsbeziehungen und treten für faire Geschäftsbeziehungen ein. Sie treffen Geschäftsentscheidungen ausschließlich im Interesse ihres Unternehmens. Sie lassen ihre Entscheidungen nicht durch unerlaubte Vorteile oder Versprechen beeinflussen und fordern solche auch nicht ein.

​​​​​Korruption

Unsere Geschäftspartner verurteilen jede Form von Korruption, Bestechung oder unerlaubter Einflussnahme und sind zur Einhaltung des geltenden Kartell- und Wettbewerbsrechts verpflichtet.

​​​​​Datenschutz und Umgang mit Informationen

Die Bedeutung von Datenschutz und Datensicherheit für die persönlichen und geschäftlichen Daten Geschäftspartner, Mitarbeiter und ggf. Endverbraucher

ist unseren Geschäftspartnern bewusst. Sie schützen diese Daten mit allen möglichen und angemessenen Mitteln und erheben, speichern, verarbeiten und nutzen schutzbedürftige Daten nur, soweit dies rechtlich zulässig ist, z.B. wenn eine Rechtsnorm dies erlaubt oder der Betroffene seine Zustimmung erteilt hat.

​​​​​Fairer Wettbewerb und faire Geschäftsbeziehungen mit Kunden, Wettbewerbern, Lieferanten und Dritten

Unsere Geschäftspartner bekennen sich zum fairen und freien Wettbewerb als zentraler Bestandteil der Marktwirtschaft. In allen geschäftlichen Vereinbarungen und in allem Handeln achten sie auf die rechtlichen Regeln zur Sicherstellung des fairen und freien Wettbewerbs. Insbesondere gilt dies für ihr Handeln, wenn der freie Wettbewerb unzulässig beeinträchtigt werden könnte. An unzulässigen Preisabsprachen oder verbotenen Abstimmungen des Markverhaltens zwischen Wettbewerbern beteiligen sie sich nicht.

Vermeidung von Interessenskonflikten

Persönliche Interessen von Organen, Führungskräften und sonstigen Mitarbeiter dürfen nicht im Konflikt mit Unternehmensinteressen stehen.

Hinweisgeber („whistleblowing“)

Alle für unsere Geschäftspartner tätigen Personen haben die Möglichkeit und sind aufgefordert, sich jederzeit an ihren Vorgesetzten zu wenden, wenn sie der Meinung sind, dass es zu Verstößen gegen interne oder externe Regeln gekommen ist, aktuell kommt oder in Zukunft kommen wird („Hinweisgeber“). Liegen tatsächlich Regelverstöße vor, werden diese unverzüglich abgestellt; drohende Regelverstöße werden unterbunden. Unsere Geschäftspartner passen ihre Regeln an das Hinweisgeberschutzgesetz an, sobald und soweit es für ihr Unternehmen gilt.

Verantwortungsvolle Unternehmensführung (Corporate Governance)Ein legales, regelkonformes Verhalten allein genügt

nicht. Zu Corporate Governance gehört auch, dass Führung und Kontrolle unserer Geschäftspartner ethisch einwandfrei und auf eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtet sind.

 

Vorgaben zur Einhaltung der Verhaltensregeln unseres Codes of Conduct

Alle für unsere Geschäftspartner tätigen Personen sind verpflichtet, sich an die betreffenden geltenden externen und internen Regeln zu halten.

Unsere Geschäftspartner ahnden schuldhaftes, rechtswidriges Fehlverhalten und Verstöße im Rahmen der geltenden Rechtsordnung konsequent und ohne Ansehen des Rangs der Person.