4779
720
07. März 2024
Grüne Weichenstellung
Houdek erhält Nachhaltigkeits-Zertifizierung nach dem ZNU-Standard

Zum Jahresbeginn 2024 hat der Lebensmittelhersteller Houdek die Zertifizierung für die erfolgreiche Umsetzung eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagementsystems gemäß dem Standard des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) erhalten. Diese Auszeichnung würdigt den Einsatz des Familienunternehmens für Kernthemen wie Tierwohl, umweltfreundliche Verpackungen, Toleranz und Miteinander sowie die Entwicklung zukunftsfähiger und gesunder Produkte.

6153

Nach einem mehrtägigen Audit durch die ARS PROBATA GmbH ist die Rudolf und Robert Houdek GmbH, bekannt für ihre Kabanos-Spezialitäten, erstmals nach dem ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften zertifiziert. Dieser gilt als der erste praxiserprobte Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften und stellt sicher, dass sich Unternehmen messbar bei ihren wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen am Standort und entlang der Wertschöpfungskette weiterentwickelt.

 

Geschäftsführer Rudolf Houdek betont: "Diese Anerkennung ist nicht nur eine Bestätigung unserer bisherigen Bemühungen, sondern auch eine Verpflichtung, unseren Beitrag zu Innovation und nachhaltigem Handeln fortzusetzen. Wir sind stolz darauf, die Zukunft der Lebensmittelbranche aktiv mitzugestalten. Unsere Mission ist es, langfristig ein verlässlicher Partner für bewusste und qualitativ hochwertige Ernährung zu sein.“

 

Nachhaltigkeitsziele von Houdek

Um erfolgreich auf dem nachhaltigen Weg zu bleiben, setzt Houdek gleichermaßen auf ökologische, ökonomische und soziale Komponenten. Konkrete Zielsetzungen und bereits erreichte Fortschritte sprechen für sich.

 

Pflanzliche Proteinquelle – Houdek setzt auf Innovation

Seit 2021 setzt Houdek verstärkt auf fleischfreie Alternativen und integriert in Zusammenarbeit mit dem Start-up Greenforce innovative vegane Produkte in sein Sortiment. Diese strategische Partnerschaft demonstriert nicht nur ein klares Bekenntnis zu nachhaltigen Praktiken, sondern bereichert auch die Auswahl an Produkten. Bis 2030 strebt das Unternehmen an, dass mehr als 30 Prozent des Produktionsvolumens auf vegetarische und vegane Alternativen entfallen.

 

Engagierter Einsatz für weniger Abfall

Weniger Müll ist ein entscheidender Faktor in der nachhaltigen Unternehmensführung. Deshalb arbeitet der Lebensmittelhersteller aktiv daran, den Anteil von recyclingfähigen Materialien in seinen Verpackungen zu erhöhen und das Verhältnis von Verpackung zu Produkt zu minimieren. Zudem werden Konzepte entwickelt, um Abfall, beispielsweise Fettabscheideabfälle, zu reduzieren und Foodwaste zu verhindern. Das Ziel besteht darin, bis 2030 sicherzustellen, dass der Anteil recyclingfähiger Abfälle 92 Prozent erreicht

 

Qualität und Verantwortung in der Fleischproduktion

Eine artgerechte Haltung und die Gesundheit von Tieren sind bei Houdek zentrale Anliegen. Um dem Tierwohl besser gerecht zu werden, bezieht das Unternehmen vermehrt Fleisch aus den Haltungsformen 3 und 4 und verarbeitet Bio-Fleisch nach der EU-Bioverordnung. Seit 2022 gibt es etwa das Premiumprodukt Original Kabanos in Bio-Qualität. Mit einem neuen Label ab Mai 2024 gewährleistet Houdek die tiergerechte Haltung gemäß Klassifizierung 3, inklusive 40 Prozent mehr Liegefläche als gesetzlich vorgeschrieben.

 

Mehr als nur Geschäft – eine Kultur der Verbundenheit

Das Streben nach wirtschaftlichem Erfolg zeigt sich nicht nur durch ökologische Maßnahmen, sondern auch durch eine starke Verbundenheit mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden. Die Unternehmenskultur ist geprägt von zentralen Aspekten wie Arbeitssicherheit, Gesundheitsförderung und einem respektvollen Umgang für alle.

 

Um die gelebte Diversität in der Arbeitswelt bei Houdek nach außen zu manifestieren, wurde die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Dabei geht es nicht nur um das bloße Bekenntnis, sondern um die Integration und Pflege von unterschiedlichen Perspektiven im Arbeitsalltag, unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer Herkunft, sexuelle Orientierung, Religionszugehörigkeit und Nationalität. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt "Inklusion von Mitarbeitenden und Auszubildenden", in dem Houdek eng mit inklusiven Organisationen wie der Lebenshilfe Arzberg kooperiert. Diese Zusammenarbeit unterstreicht das Bestreben des Unternehmens, eine integrative und chancengerechte Arbeitsumgebung zu schaffen – ein deutliches Zeichen für das soziale Engagement von Houdek.

Zurück zur Übersicht
3107
Presse Kontakt

artikoo · PR für Kultur und Marken
Silke Rommelfanger
Rosenstraße 8a
67435 Neustadt an der Weinstraße

Tel. 0176 31 03 27 21
E-Mail houdek@artikoo.de

Zu artikoo